Freitag, März 11, 2016

Musical-Premieren im März 2016: Wein' nicht um mich, Argentinien!

Diesen Monat feiert am Wiener Ronacher der Webber-Klassiker "Evita" Premiere(© Foto: Rafaela Pröll, VBW). In den Hauptrollen der Neuinszenierung, die aufgrund der "Mary Poppins"-Verlängerung mit fünfmonatiger Verzögerung an den Start geht, sind Katharine Mehrling, Drew Sarich und Thomas Borchert zu sehen. Zu Ostern wartet das Raimund Theater traditionell mit Musicalprogramm in prominenter Besetzung auf: Dieses Jahr gibt es mit "Messiah Rocks" eine europäische Erstaufführung – eine Rockversion von Händels Oratorium.

Aber auch abseits der Hauptstadt ist viel los auf den österreichischen Bühnen: "A Chorus Line" steht in Klagenfurt auf dem Spielplan, während in Gmunden "Der geheime Garten" aufgeführt wird.

In Deutschland wird es familiär-dramatisch mit "Next to Normal – Fast Normal" am Theater Dortmund. Maya Hakvoort schlüpft hier in die Rolle der mit psychischen Störungen kämpfenden Mutter Diana Goodman; ihr zu Seite steht u.a. Rob Fowler. Mit "Dancer in the Dark" am Gerhart-Hauptmann-Theater in Zittau findet eine selten gespielte Filmadaption ihren Weg auf die Bühne. Das Stück handelt von der erblindenden Selma, die ihrem Sohn das selbe Schicksal ersparen möchte. Doch die notwendige Operation ist teuer, so dass Selma ihrem eintönigen Arbeitsalltag in Tagträumen von der bunten Musicalwelt entflieht.

Die Oper Halle zeigt "Die drei Musketiere" – jedoch anders als bei der Stage Entertainment-Produktion gibt es hier den Mantel-und-Degen-Klassiker von Alexandre Dumas in einer Version des britischen Komponisten George Stiles. Wer es dann doch lieber komisch mag, der ist mit "Non(n)sens" am Kammertheater Karlsruhe sehr gut bedient.

Eine bunte Mischung aus allem bietet Mark Seiberts Solo-Programm "Where Do I Go?" in Oberhausen und Wien.

Die Musical-Premieren im März mit Ticketlinks zur Online-Reservierung finden Sie hier!

Keine Kommentare: